Dienstag, 17. Juli 2018

Stadium feiert 2. Geburtstag: Zukunftspläne der Sportmarktkette

Hamburg (fak) - Moderne und funktionale Sportartikel sowie -bekleidung zu einem günstigen Preis – das ist das Geheimnis hinter der Erfolgsgeschichte von Stadium. Vor zwei Jahren eröffnete Stadium die erste Filiale in Hamburg, die gleichzeitig auch die erste außerhalb der skandinavischen Heimat war. Jetzt hat es sich die Sportmarktkette zum Ziel gesetzt, die Nummer eins in Hamburg zu werden.

Im Jahr 1987 hat sich das schwedische Unternehmen Stadium ein ehrgeiziges Ziel gesetzt: Menschen zu einem aktiven Leben zu inspirieren, indem es praktische und moderne Sportartikel und Sportbekleidung mit erstklassiger Qualität zum besten Preis anbietet. Das ist dem Familienunternehmen gelungen: Heute ist es die größte Sportmarktkette der nordischen Länder.

Vor gerade einmal zwei Jahren eröffnete die erfolgreiche Sportmarktkette seine erste Filiale in Deutschland – im Herzen der Stadt Hamburg in der Mönckebergstraße; zwei weitere sind seitdem in Hamburg dazu gekommen, das Unternehmen zählt mittlerweile 70 Mitarbeiter in Deutschland. “Wir sind sehr glücklich und stolz auf unseren erfolgreichen Eintritt in den deutschen Markt, da Deutschland führend in der europäischen Sportindustrie ist. Wir haben innerhalb von nur zwei Jahren drei Filialen eröffnet und unsere deutschen Kunden lieben unsere Produkte genauso sehr, wie unsere skandinavischen”, so Johan Sandgren, Country Manager Deutschland bei Stadium.

Schwedische Tradition kommt in Hamburg gut an

Die vergangenen zwei Jahre haben gezeigt, dass es die richtige Entscheidung war Deutschland über Hamburg zu erschließen. “Wir sind davon überzeugt, dass die Ähnlichkeiten zwischen den Hamburgern und Skandinaviern einer der Hauptgründe für unseren Erfolg in Hamburg sind: Beide Seiten lieben die Kombination von Sport und Mode. Wie auch in Skandinavien kommen die Menschen in Hamburg aufgrund unserer offenen Atmosphäre und des freundlichen, aufgeschlossenen Personals gern in unsere Läden. Und natürlich auch, weil wir beides bieten: großartige, externe Marken ebenso wie die exklusiven Stadium-Eigenmarken SOC und Everest,” erklärt Sandgren.

Aber es sind nicht nur die Produkte, die zum Erfolg von Stadium in Hamburg beitragen. Um Aufmerksamkeit für die Filialen zu generieren, hat das Familienunternehmen in der Vergangenheit einige verschiedene effektive Kampagnen durchgeführt. Unter anderem war Lothar Matthäus Gast in einem der Stadium Geschäfte in Hamburg, was zu großer Aufmerksamkeit und Medienberichterstattung führte. Radio Hamburg berichtete Anfang des Jahres sogar live von der Eröffnung der dritten Filiale im Phoenix Center. Weiterhin führten eine Reihe von Promotion-Aktionen dazu, dass Stadium vom sportaffinen Hamburg mit offenen Armen empfangen wurde.

Zukunftspläne

Neben dem stationären Handel gewinnt auch der Online Shop immer mehr an Bedeutung für das Unternehmen. Seit der erfolgreichen Markteinführung vor einem Jahr steigt die Nachfrage stetig an. Über die Website www.stadium.de können sich Sportfans aus ganz Deutschland die neuesten Trends aus den Bereichen Sportartikel und Sportbekleidung liefern lassen – von den zwei exklusiven Eigenmarken SOC und Everest über bekannte Sportmarken wie Adidas und Nike ist alles dabei. Die Lieferung zu einer der Stadium Filialen ist kostenlos, soll die Bestellung nach Hause geschickt werden, fällt eine Liefergebühr von 4.95€ an. Sollte ein Produkt nicht gefallen, so kann es innerhalb eines ganzen Jahres umgetauscht werden – entweder direkt in einem der Geschäfte oder kostenlos mit DHL.

Doch das war noch nicht alles: “In Skandinavien verfolgen wir unsere Mission nun schon seit fast 30 Jahren: Die Menschen zu einem aktiven und gesunden Leben zu inspirieren, indem wir ihnen die passenden Produkte zum günstigsten Preis anbieten – egal, ob unsere Kunden Athleten sind oder nur zwei Mal die Woche joggen gehen. Und das möchten wir auch in Hamburg weiter umsetzen”, sagt Johan Sandgren. “In 2017 möchten wir unsere Strategie weiterverfolgen und noch mehr Menschen in Hamburg mit unserer Vision inspirieren. Wir sind Sportler und lieben den Wettbewerb. Tatsächlich haben wir es uns zum Ziel gesetzt, die größte Sporthauskette für Sportartikel und Sportmode in Hamburg zu werden – nicht nur hinsichtlich unseres Produktangebots, sondern auch in Bezug auf die Anzahl der Filialen”, fügt er hinzu.

(aktuell bis 11.11.2016 - 3399 x aufgerufen)

Was gibt es Neues?

Bewegungsinsel für Parksport im Bezirk Wandsbek am Bramfelder See nutzen [... mehr lesen]

4.902 Glitzerflitzer-Läuferinnen strahlten in der Hamburger Sonne [... mehr lesen]

Vom Winterblues zur Dauer-Erschöpfung? Was jetzt helfen kann. [... mehr lesen]

Name für neuen Platz - Bürgerinnen und Bürger um Vorschläge gebeten [... mehr lesen]

Sammlung Rolf Horn - Werke aus der Stiftung - Sonderausgabe [... mehr lesen]

Erholsame Urlaubstage im Hotel Glockenspiel in Bad Griesbach zu gewinnen [... mehr lesen]

Schöner baden in Rahlstedt: 10 Millionen Euro Investition in Badestandort [... mehr lesen]

Sichere Entsorgung von Asche und Grillkohle in Wandsbeker Grünanlagen [... mehr lesen]

BUND Wasser-Bericht: Hamburgs Gewässer sind in keinem guten Zustand! [... mehr lesen]

Keine Verletzung der Aufsichtspflicht auf dem Weg zum Kindergarten [... mehr lesen]

Über 100 Bike-and-Ride-Plätze an der U-Bahn Buckhorn eröffnet [... mehr lesen]

Startklar: Tipps für die Urlaubsreise mit dem eigenen Auto [... mehr lesen]

Ausschreibung HELDENHERZ 2018 - ein Medienpreis für den Kinderschutz [... mehr lesen]

Rot-Grün verpulvert Polizeidienststunden für Kontrolle der absurden Fahrverbote [... mehr lesen]

Impfen für Kinder / Erwachsene kostenlos in HH-Nord am 1.08.2018 [... mehr lesen]

MAMMA MIA! - endlich geht es wieder los! Große Tour ab Juli 2018 [... mehr lesen]

Various Artists "Kontor Top Of The Clubs - The Ultimate House Collection II" [... mehr lesen]

Kennen Sie Ihre Nierenleistung? Arbeitet Ihre Niere richtig? [... mehr lesen]

Mazda MX-5: In Sachen Fahrspaß und Restwert ein richtiger Riese [... mehr lesen]

Die Sommertour von NDR 90,3 und Hamburg Journal kommt in drei Stadtteile [... mehr lesen]

Wechseljahresbeschwerden natürlich behandeln - 100% hormonfrei [... mehr lesen]

August der Starke als Sammler von Meissener und ostasiatischem Porzellan [... mehr lesen]

Arbeitsecke im Wohnzimmer als Arbeitszimmer? [... mehr lesen]

Im Gleichgewicht bleiben! Mit medizinischer App gegen Schwindel trainieren [... mehr lesen]

A24 Grundinstandsetzung - Vollsperrung 8. Juli bis 4. August 2018 [... mehr lesen]

Autoverkauf und Kfz-Versicherung: Was ist unbedingt zu bedenken? [... mehr lesen]

Hier der Urlaubscheck für Sie, um stressfrei verreisen zu können [... mehr lesen]

Sie haben einen Unfall im Ausland? Darauf sollten Sie unbedingt achten! [... mehr lesen]

Grillen, Pflanzen und Tiere sind oft Grund für Streit mit dem Nachbarn [... mehr lesen]

Offizielle Experten-Empfehlung: So heilen Ihre Wunden besser [... mehr lesen]

Suche

 

Werbung

Aus der Geschäftswelt - Public Relations

Rechtliche Hinweise

Die Wiederverwendung des Inhalts der Zeitung und der Webseiten ist nur mit Quellenangabe gestattet. Anzeigenentwürfe unterliegen dem Copyright des Lokal-Anzeigers und dürfen nur mit Genehmigung veröffentlicht werden.

 

© 1998-2018  - LOKAL-ANZEIGER VERLAG

Weitere Webseiten des Lokal-Anzeigers

Hamburg-Termine - Veranstaltungen in Hamburg
Speisen à la carte - Hamburger Restauranttipps
Swinging Hamburg - Jazzhauptstadt Hamburg
Suchen in Hamburg - Hamburger Webverzeichnis
Hamburger Derby-Woche - Meisterschaft der Galopper
Lokal-Anzeiger bei facebook

fon: 04552 - 735    /    mobil: 0176 - 57632100