Sonnabend, 21. April 2018

Recycling: Nicht alles kann über den Hausmüll entsorgt werden

Bochum (ges) - Verpackungs-Materialien wie Kunststoff, Papier und Glas sind aus unserem modernen Leben nicht wegzudenken. In Deutschland werden so pro Kopf im Jahr über 400 kg Müll produziert. Die Entsorgung und Lagerung auf Deponien belastet die Umwelt und stellt städtische Regionen vor logistische Probleme. Recycling ist daher eine wichtige Maßnahme beim Thema Umwelt- und Klimaschutz.

"Für einen reibungslosen Verwertungsprozess ist es wichtig, dass der Müll schon im eigenen Haushalt sorgfältig getrennt wird", sagt Bettina Benner, Pressesprecherin bei Vonovia, Deutschlands größtem Immobilienunternehmen, das bei rund 355.000 Wohnungen täglich mit dem Thema Müllentsorgung zu tun hat. Dabei stellt sich immer wieder die Frage, welcher Abfall in welcher Tonne entsorgt werden darf. Die grundlegenden Regeln der Mülltrennung sind recht einfach und schnell erklärt, doch es müssen auch ein paar Ausnahmen berücksichtigt werden.

Gelbe Tonne und Gelber Sack

In der Gelben Tonne werden grundsätzlich alle Leichtverpackungen entsorgt, die nicht aus Glas oder Papier sind, wie beispielsweise Saft- und Milchkartons, Plastiktüten oder Dosen. Bis 2009 war hier der Grüne Punkt ein verbindliches und verlässliches Kennzeichen. Dieser weist Materialien als wiederverwertbar aus, wenn die jeweiligen Herstellerfirmen entsprechende Entgelte an das sogenannte "Duales System Deutschland" leisten und so den Recyclingprozess mitfinanzieren. Allerdings muss der grüne Punkt seit 2009 nicht mehr auf der Verpackung abgebildet werden, was zu Unsicherheit führen kann. Um es in Zukunft leichter zu machen, soll nun bundesweit die orange Wertstofftonne eingeführt werden. Dort hinein kommen dann beispielsweise auch kaputte Haushaltsgegenstände oder Möbel aus Plastik, die bisher nicht über den Hausmüll entsorgt werden dürfen.

Glas

Bei der Entsorgung von Altglas gilt es, die Trennung zwischen weißem, grünem und braunem Glas zu beachten. Diese spielt für die Färbung des recycelten Glases eine wichtige Rolle. Andersfarbiges Glas wird zusammen mit Grünglas entsorgt, da hier bei der Vermischung keine Farbveränderungen entstehen. Trinkgläser enthalten eine spezielle Glasmischung, die das Altglas bei der Aufbereitung verunreinigen würde. Deshalb gehören sie in den Restmüll. Das Gleiche gilt für Fensterglas, Geschirr aus Steingut oder Porzellan.

Papier

Altpapier wie Zeitungen und Verpackungen aus Karton kann bis zu sieben Mal recycelt werden, doch auch hier gibt es Ausnahmen: Beschichtetes oder stark verschmutztes Papier ist nicht mehr recycelbar. Papier für Faxgeräte und Thermodrucker gehört wegen seiner Beschaffenheit ebenfalls nicht in die Altpapiertonne. Darunter fallen auch Kassenzettel und Fahrscheine. Sie kommen in den Restmüll.

Biomüll und Sonderfälle

Wer eine Biotonne zur Verfügung hat, kann hierin unverpackte Essensreste und abgelaufene Lebensmittel wie Backwaren, Kaffeereste und Teebeutel sowie Käse, Obst- und Gemüseschalen entsorgen. Auch Fleisch- und Fischprodukte können in haushaltsüblichen Mengen hier eingeworfen werden. Milch gehört jedoch auf keinen Fall in die Biotonne.

Abfälle, die in keiner der oben genannten Weisen entsorgt werden dürfen, wie zum Beispiel defekte Elektrogeräte, anderer Elektroschrott, CDs und DVDs sowie Sperrmüll können auf kommunalen Recyclinghöfen abgegeben werden. Außerdem sind Händler, die über eine Verkaufsfläche von mehr als 400 Quadratmetern verfügen, seit 2016 gesetzlich verpflichtet, alte und defekte Geräte zurückzunehmen. Wer noch alte Glühbirnen und Halogenleuchten besitzt, kann diese bedenkenlos im Hausmüll entsorgen, sobald sie nicht mehr funktionieren. LED- und Energiesparlampen dürfen dort allerdings nicht eingeworfen werden, da sie Giftstoffe enthalten. Dafür gibt es spezielle Sammelstellen, zum Beispiel in Supermärkten oder Drogerien.

Wer diese Grundregeln der Mülltrennung beachtet, kann den Recyclingprozess aktiv unterstützen und zum Schutz der Umwelt beitragen. (Foto: ladysuzi)

(aktuell bis 31.01.2018 - 3291 x aufgerufen)

Was gibt es Neues?

Bezirksversammlung Hamburg-Nord: 100.000 Euro zur Förderung von Vereinen [... mehr lesen]

Blitz-Marathon: Gemessen wird wieder am falschen Wochentag [... mehr lesen]

Miniatur Wunderland: Das kleinste Hotel Deutschlands im Bewertungs-Check [... mehr lesen]

Stadtpark neu: Startschuss für die Erweiterung am 12.04. gefallen [... mehr lesen]

Handy am Steuer: Mazda und SOS-Kinderdorf klären Jugendliche auf [... mehr lesen]

Diskussionsveranstaltung: Wie sieht die Schule der Zukunft aus? [... mehr lesen]

Angelika Bester: Zusammen für gute Integration geflüchteter Menschen [... mehr lesen]

Emirates' Boeing 777 mit neuer Kabinenausstattung feiert Deutschland-Debüt [... mehr lesen]

Textildiscounter bietet angenehme Einkaufsatmosphäre und tolle Artikel [... mehr lesen]

Übersichtskarte zu den Blumenzwiebelpflanzungen im Bezirk Wandsbek [... mehr lesen]

Gewährleistung beim Onlinekauf - B-Ware ist keine „gebrauchte Ware“! [... mehr lesen]

Energieberg Georgswerder: Saisonstart nach Winterpause mit Ostereiersuche [... mehr lesen]

Christoph Ploß mit 92,5 Prozent zum Vorsitzenden der CDU Winterhude gewählt [... mehr lesen]

Das WLAN-Projekt im Zeitplan und mit positivem Kunden-Feedback [... mehr lesen]

20. bis 26. April 2018: Kein Halt Haltestelle Langenhorn Nord [... mehr lesen]

Jetzt in "MAXI": Weshalb wir öfter einen Sprung ins Ungewisse wagen sollten [... mehr lesen]

Gefährliche Zwillinge: Jetzt sprießen Bärlauch und Maiglöckchen im Garten [... mehr lesen]

Elektroauto und Pedelec im Winter: So hält der Akku länger durch [... mehr lesen]

TÜV SÜD: Sicher in den Winterurlaub mit dem Auto [... mehr lesen]

SPD unterstützt den THC Horn-Hamm beim Bau einer temporären Traglufthalle [... mehr lesen]

Ob Hamburger DOM, Fanmeile oder das Alstervergnügen - sie gehören zu Hamburg! [... mehr lesen]

Schomerus & Partner in exklusiver Studie vom manager magazin ausgezeichnet [... mehr lesen]

Sturz bei betrieblichem Bowling-Turnier gilt als Arbeitsunfall [... mehr lesen]

Hamburg. Krieg und Nachkrieg - Fotografien von 1939 bis 1949 [... mehr lesen]

Was ist das für 1 neues Buch? Das Buch zum Jugendwort des Jahres [... mehr lesen]

Jetzt ist es amtlich: Das Alstervergnügen 2018 bleibt leider abgesagt! [... mehr lesen]

Vorsicht Frostgrade angesagt - wie man Erfrierungen behandelt [... mehr lesen]

Brennholz: Leicht zunehmende Nachfrage bei konstanten Preisen [... mehr lesen]

Design der Alfa Romeo Giulia wurde jetzt mit "Red Dot Award" geehrt [... mehr lesen]

U5: Probebohrungen entlang der Trasse vom 2.1. bis Ende April [... mehr lesen]

Suche

 

Werbung

Aus der Geschäftswelt - Public Relations

Flüchtlinge werden ab sofort im normalen Busfahrdienst eingesetzt

und startet durch. Heute erhielten zehn Flüchtlinge von Henrik Falk, Vorstandsvorsitzender der Hamburger Hochbahn AG (HOCHBAHN), ein Schreiben, das sie zu einem festen Teil des Teams aus rund 2 000 [...]  ... weiter lesen

Haspa realisiert neues Filialkonzept am Bramfelder Dorfplatz

Hamburg-Bramfeld (sch) - Das ambitionierte Bauprojekt „Neues Zentrum am Bramfelder Dorfplatz“ im Nordosten Hamburgs hat für einen großen Teil der Gewerberäume einen renommierten Ankermieter gewonnen, der bestens in das Quartier [...]  ... weiter lesen

ADLER sucht zum 70. Geburtstag bis 31. Mai 2018 das Jubiläumsgesicht

Hamburg (ddd) - Anlässlich der Jubiläumsaktivitäten zum 70. Geburtstag sucht der Modefilialist ADLER im Rahmen eines Modelwettbewerbs das "Jubiläumsgesicht". Kooperationspartner ist die beliebte Frauenzeitschrift Freizeit Revue. "Wir meinen: sich jung [...]  ... weiter lesen

Schomerus & Partner in exklusiver Studie vom manager magazin ausgezeichnet

Hamburg (bes) - Die Hamburger Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft Schomerus & Partner ist vom manager magazin als eine der 28 besten Kanzleien Deutschlands ausgezeichnet worden. Die Gesellschaft mit ihren rund 120 [...]  ... weiter lesen

Textildiscounter bietet angenehme Einkaufsatmosphäre und tolle Artikel

Hamburg-Tonndorf (kik) - Modern, hell und freundlich - so zeigt sich die KiK-Filiale in Hamburg Tonndorf ab dem 29. März 2018 auf 457 m² seinen Kundinnen und Kunden. Familien, Mütter [...]  ... weiter lesen

Rechtliche Hinweise

Die Wiederverwendung des Inhalts der Zeitung und der Webseiten ist nur mit Quellenangabe gestattet. Anzeigenentwürfe unterliegen dem Copyright des Lokal-Anzeigers und dürfen nur mit Genehmigung veröffentlicht werden.

 

© 1998-2018  - LOKAL-ANZEIGER VERLAG

Weitere Webseiten des Lokal-Anzeigers

Hamburg-Termine - Veranstaltungen in Hamburg
Speisen à la carte - Hamburger Restauranttipps
Swinging Hamburg - Jazzhauptstadt Hamburg
Suchen in Hamburg - Hamburger Webverzeichnis
Hamburger Derby-Woche - Meisterschaft der Galopper
Lokal-Anzeiger bei facebook

fon: 04552 - 735    /    mobil: 0176 - 57632100