Sonnabend, 23. Juni 2018

Flaggen und Fähnchen - Fan-Schmuck am Auto mit Augenmaß einsetzen

Hamburg (hdi) - Schwarz-rot-goldene Fähnchen am Seitenfenster, Spiegelüberzieher in Nationalfarben oder die Landesflagge quer über die Motorhaube gespannt - bald sind auf den Straßen wieder bekennende Fußballfans unterwegs. Bei aller Begeisterung für die deutsche oder andere Nationalmannschaften gilt es beim Schmücken des Autos ein paar Punkte zu beachten, damit die Verkehrssicherheit nicht gefährdet wird.
Ganz wichtig ist: Die Accessoires müssen sicher befestigt sein und dürfen die Sicht des Fahrers nicht beeinträchtigen. Und auch andere Verkehrsteilnehmer dürfen nicht behindert oder gar gefährdet werden. Quer über die vorderen Seitenschreiben gespannte Flaggen und andere großflächige Fanartikel, die das Sichtfeld des Fahrers einschränken, verbieten sich damit beim Fahren.

Auch die Fahrgeschwindigkeit spielt eine Rolle

Marco Riesenbeck, Leiter Kraftfahrt-Schaden der HDI Versicherung erklärt: "Was im Stadtverkehr kein Problem ist, kann bei höheren Geschwindigkeiten eines werden. Zum Beispiel gehören bei der Fahrt über die Autobahn Aufsteck-Fähnchen nicht an die Seitenscheibe, denn die Plastik-Stiele der Fahnen sind nicht für hohe Geschwindigkeiten ausgelegt."
Die Fahne kann abbrechen, ein anderes Fahrzeug beschädigen oder sogar jemanden verletzen. Und auch bei Hitze sollte man daran denken, dass die Fähnchen nur fest zwischen Seitenscheibe und Türrahmen klemmen. Wird die Scheibe während der Fahrt geöffnet, können sie sich leicht selbstständig machen.
Ein weiteres Risiko kann sich beim Parken einstellen: Seitenfenster, die aufgrund der eingesteckten Fähnchen nicht richtig geschlossen werden können, erleichtern Einbrechern den Zugang zum Auto. "Wer sein Auto abstellt, sollte deshalb die Aufsteck-Fähnchen wieder von den Seitenscheiben entfernen", ergänzt HDI Autofachmann Riesenbeck. Und sogar die beliebten Spiegelüberzieher in Landesfarben für die Seitenspiegel haben ihre Tücken. Zwar ist die Gefahr, andere zu verletzen gering. Sobald sie aber die Sicht nach hinten behindern oder im Spiegelgehäuse eingebaute Blinker verdecken, kann dies als Ordnungswidrigkeit gewertet werden. Bei einer Kontrolle kann dann ein Bußgeld fällig werden.
Foto © HDI: Autofähnchen sollten beim Parken abgenommen werden.

(17.07.2018)

Neuigkeiten aus diesem Bereich

Carsharing auf dem Dulsberg und in Barmbek-Süd: Bürgerwünsche umsetzen [... mehr lesen]

Badespaß am Biedermannplatz: Jetzt wieder Wasser Marsch im Schleidenpark [... mehr lesen]

Bezirksamtsleiterin Yvonne Nische ist die Erste Frau in Hamburgs Norden [... mehr lesen]

"Geburtstagspaziergang" - Führung über den Ohlsforfer Friedhof am 1.07. [... mehr lesen]

Park am Start - Endlich wird der neue Lohmühlenpark am 30. Juni eingeweiht! [... mehr lesen]

Bezirksversammlung setzt erfolgreiche Reihe "Wirtschaft vor Ort" fort [... mehr lesen]

Bürgerdialog mit dem Abgeordneten Christoph Ploß in HH-Eppendorf [... mehr lesen]

FDP fordert längeren 5-Minuten-Takt auch für Dulsberg und Langenhorn [... mehr lesen]

Dr. Andreas Schott: Mehr Müll, weniger Bußgelder - Hamburg fehlt der Ordnungsdienst [... mehr lesen]

Umgestaltung Eppendorfer Marktplatz: Abschlussveranstaltung am 25. Mai [... mehr lesen]

Frühlingsrauschen - öffentliche Führung über Ohlsdorfer Friedhof am 6.05.2018 [... mehr lesen]

SPD unterstützt den THC Horn-Hamm beim Bau einer temporären Traglufthalle [... mehr lesen]

Christoph Ploß mit 92,5 Prozent zum Vorsitzenden der CDU Winterhude gewählt [... mehr lesen]

Angelika Bester: Zusammen für gute Integration geflüchteter Menschen [... mehr lesen]

Bezirksversammlung Hamburg-Nord: 100.000 Euro zur Förderung von Vereinen [... mehr lesen]

Stadtpark neu: Startschuss für die Erweiterung am 12.04. gefallen [... mehr lesen]

Rot-Grüner Schlag gegen Autofahrer: 100 Parkplätze an der Martinistraße weg? [... mehr lesen]

Bezirksversammlung Nord wählt Yvonne Nische zur neuen Bezirksamtsleiterin [... mehr lesen]

Am Sonnabend, den 14. April 2018: Tolles Frühlingserwachen am Lehmweg [... mehr lesen]

Bezirksamtsleiterwahl in Hamburg-Nord: CDU unterstützt FDP-Kandidatin [... mehr lesen]

CDU fordert eine Stadtparkerweiterung von 37.000 Quadratmetern [... mehr lesen]

Tagwerk-Projekte auf dem Dulsberg sind vor dem Aus gerettet [... mehr lesen]

Mehr Park für alle - Rot-Grün beantragt Erweiterung des Stadtparks [... mehr lesen]

Leitung des Bezirksamtes HH-Nord: FDP nominiert Petra Wichmann-Reiß [... mehr lesen]

Stau vorprogrammiert: neue Fernwärmeleitung für Bramfeld und keiner weiß es [... mehr lesen]

Alle Kinder und Jugendlichen sollen Ferienfreizeiten erleben können [... mehr lesen]

Bürgersprechstunde mit Abgeordneten Philipp Kroll am 20. März 2018 [... mehr lesen]

Sonderverkaufsaktionen im Gebrauchtwarenkaufhaus STILBRUCH [... mehr lesen]

Habichtstraßen-Umgestaltung: zum guten Planungsergebnis fehlen 75 cm [... mehr lesen]

GRÜNE: Poppenhusenstraße jetzt fit für den Rad- und Fußverkehr machen! [... mehr lesen]



Suche

 

Werbung

Aus der Geschäftswelt - Public Relations

Haspa realisiert neues Filialkonzept am Bramfelder Dorfplatz ... weiter lesen
ADLER sucht zum 70. Geburtstag bis 31. Mai 2018 das Jubiläumsgesicht ... weiter lesen
Schomerus & Partner in exklusiver Studie vom manager magazin ausgezeichnet ... weiter lesen
Textildiscounter bietet angenehme Einkaufsatmosphäre und tolle Artikel ... weiter lesen
Grünes Licht für den Verkauf des Esso Tankstellennetzes an die EG Group ... weiter lesen
Bettenmanufaktur Hästens: Der wohl beste Schlaf der Hansestadt ... weiter lesen

Rechtliche Hinweise

Die Wiederverwendung des Inhalts der Zeitung und der Webseiten ist nur mit Quellenangabe gestattet. Anzeigenentwürfe unterliegen dem Copyright des Lokal-Anzeigers und dürfen nur mit Genehmigung veröffentlicht werden.

 

© 1998-2018  - LOKAL-ANZEIGER VERLAG

Weitere Webseiten des Lokal-Anzeigers

Hamburg-Termine - Veranstaltungen in Hamburg
Speisen à la carte - Hamburger Restauranttipps
Swinging Hamburg - Jazzhauptstadt Hamburg
Suchen in Hamburg - Hamburger Webverzeichnis
Hamburger Derby-Woche - Meisterschaft der Galopper
Lokal-Anzeiger bei facebook

fon: 04552 - 735    /    mobil: 0176 - 57632100